Grußwort von Thomas Krüger für comp@ss

Ein prägendes Merkmal unserer kulturellen Gegenwart ist die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie.

In vielen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens ist sie selbstverständlich und verblüffend schnell alltäglich geworden.

Medienkompetenz ist für jeden Bürger und jede Bürgerin des 21. Jahrhunderts deshalb eine Kernkompetenz.

Gerade Kinder und Jugendliche müssen sich der Herausforderung stellen, das mediale Angebot nicht nur passiv, sondern aktiv und gezielt für die eigene Ausbildung und Lebensgestaltung zu nutzen.

Keine Generation zuvor ist in einem vergleichbaren medialen Umfeld aufgewachsen und deshalb ist es für kaum eine Generation wichtiger gewesen, Medien früh kritisch und handwerklich kompetent zu hinterfragen.

Der von Berliner Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen und Bibliotheken entwickelte Kinder- und Jugendcomputerführerschein comp@ss bietet die Chance, Medienkompetenz in kleinen Schritten zu erwerben, sowohl in schulischen als auch außerschulischen Einrichtungen.

Unterschiedliche technische und soziale Gestaltungsfähigkeiten, von der einfachen digitalen Texterstellung bis zum digitalen Audio- und Videoschnitt, können an verschiedenen Lernorten - auch außerhalb der Schule - trainiert und zertifiziert werden.

Dabei geht es nicht nur um die Technik, sondern auch um ästhetische, soziale und rechtliche Fragen. comp@ss ermöglicht die Vermittlung von Fähigkeiten, die gleichermaßen für Beruf und Freizeit in der Informationsgesellschaft von Bedeutung sind, unabhängig von Ort und Zeitraum des Wissenserwerbs.

Auch aus bildungspolitischer Sicht ist comp@ss ein innovatives und zeitgemäßes Projekt, da es verschiedene Arten des Lernens wirksam miteinander verknüpft. Ich wünsche comp@ss weiterhin viel Erfolg ...

Thomas Krüger
Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Schirmherr von comp@ss